Montag, 17. Januar 2022
Notruf: 112

Jahresbericht 2021

Anfang des Jahres spendeten wir einige Materialien in Absprache mit der Gemeinde nach Kroatien. Durch das verheerende Erdbeben waren unter anderem auch viele örtliche Feuerwehren betroffen.

Wir konnten mit einem Stromaggregat, verschiedener Schutzkleidung und weiteren kleineren Sachen die Kameraden vor Ort unterstützen. Die Spenden liefen im Landkreis zusammen und wurden dann in Kroatien verteilt.

Wir konnten auch verschiedene Modernisierungen fertig stellen.
Im Mai wurde unser Druckerhaltungssystem der Firma Leab in den Fahrzeugen verbaut. Dieses System sorgt dafür, dass der Druckspeicher unserer Großfahrzeuge immer mit genügend Druckluft versorgt wird. Außerdem wird die Fahrzeugbatterie sowie sämtliche Ladegeräte ständig mit Strom gespeist.
Bereits im Juli wurde unsere neue Absauganlage der Firma Ecovent montiert. Beide Systeme laufen in Kombination sehr gut und sind nicht mehr weg zu denken.

Verein:

Leider mussten wir das plötzliche versterben zweier langjähriger, verdienter Kameraden hinnehmen. Gerhard Billmann und Hermann Höfler, beide passive Mitglieder, verließen uns viel zu früh. Wir werden ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Einsätze:

In 2021 durften wir 19x den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde sowie den Nachbargemeinden helfen.

Wir sind zu mehreren technischen Hilfeleistungen und zu einem Brand alarmiert worden.

- es mussten zwei Gegenstände gesichert werden
- 2x wurde von uns die Fahrbahn gereinigt
- 2x unterstützen wir den Rettungsdienst
- 5x rückten wir zu Türöffnungen aus
- 1x gab es eine Rauchentwicklung im Gebäude
- 1x Unwettereinsatz beschäftigte uns
- wir unterstützten die Kräfte aus Wilhermsdorf bei dem Hochwassereinsatz
- 2x unterstützten wir das Impfzentrum
- außerdem waren wir bei drei Verkehrsunfällen
Dabei waren wir 7x über der Gemeindegrenze aktiv.

Lehrgänge und Ausbildungen:

Wir konnten insgesamt 13 Kameraden an den verschiedenen Lehrgängen auf Landkreisebene sowie an einer Staatlichen Feuerwehrschule Aus- und Weiterbilden.
Insgesamt haben wir dieses Jahr vier neue Truppmänner, drei neue Truppführer, zwei neue Gruppenführer und vier neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet.

Des Weiteren konnte unsere Jugend wieder am jährlichen Wissenstest mit Erfolg teilnehmen.

Aktuelle Wetterlage

Puschendorf

1 Einsatz in 2022

19 Einsätze in 2021

17 Einsätze in 2020